Themenworkshop Männerseminar

Männer machen manches mit Macht ...

 

„Typisch Mann!“ oder „Die wollen immer nur das Eine ...!“ 
So oder ähnlich klingen die Alltagsweisheiten über uns Männer. Das regt zu einigen Fragen an: Welches authentische Verhalten könnte denn nun meins als Mann sein? Was ist, wenn ein Mann als Führungskraft nun gerade mit solchen Rollenstereotypen brechen möchte und seiner Persönlichkeit Raum geben möchte? Welcher Mitarbeiter akzeptiert schon ein vermeintliches  „Weichei“ oder einen „Warmduscher“ als Vorgesetzten? Welche Wege möglich sind und wie man als Mann mit solchen Rollenzuweisungen umgehen kann, soll am Beispiel der zentralen Themen „Männlichkeit“ und „Männerrolle“ in diesem Workshop untersucht werden. Aber auch das Feindbild der "Kampf"-Emanze soll nicht vergessen werden ...

Nutzen des Workshops: 

Sie klären Ihr Selbstverständnis als Mann und erwerben einen gelasseneren Umgang mit den Attacken gegen Ihre Männlichkeit oder "KAMPF"-Emanzen in Ihrer Führungsumgebung.

Zur Methodik:

Das Seminar bietet intensive Information sowie zahlreiche Phasen von Reflektion und Analyse des Themengegenstandes. Insbesondere aber wird das emotionale Repertoire von uns Männern und unser Wohlempfinden oder Missempfinden damit betrachtet.

Ziele des Seminars:

Die Teilnehmer werden sich des Wesens und des Ursprungs des Sozialisationsprozesses ihrer Männlichkeit bewusst und erwerben ein hohes Maß an innerer Autonomie. Die Teilnehmer lernen, ihre Rolle als Mann insbesondere am Arbeitsplatz kritisch zu hinterfragen und können erste Ansätze zur Verflüssigung von Verhaltensfixierungen entwickeln. Es geht nicht darum, "Stein des Anstoßes" zu sein, sondern "den Stein anzustoßen", um zu einem neuen Rollenverständnis zu finden!

Zielgruppe: 

Alle Männer, die sich mit ihrer Rolle als Mann aktiv und bewusst auseinandersetzen wollen, und die für sich eine natürliche Autorität mit ihrer Männlichkeit verbinden wollen.

Workshopinhalte:

• Aktueller Wissensstand zur Männerforschung

• Selektive Authentizität als Spezialfall von Authentizität: Wer bin ich als Mann?

• Mentale Modelle von Männern

• Rollen, ihre Funktion sowie ihre Chancen und Risiken

• Was macht Männlichkeit aus?

• Männlichkeit contra Weiblichkeit in der Führung

• Der Machtbegriff

• Ursprünge unseres Patriarchats (Männergesellschaft) aus anthropologischer Sicht

• Führen mit Machtinstrumenten? Versuch einer Klärung 

• Individualisierte Lösungsansätze

 

Termin/ Veranstaltungsort

Auf Anfrage!

Neuss

 

Zeitrahmen

1. Tag: 9.30 bis 17.30 Uhr 

2. Tag: 9.00 bis 17.30 Uhr

 

Teilnahmegebühr 

€ 630,25 pro Teilnehmer zzgl. MwSt. 

Bei mehreren Teilnehmern aus einem Unternehmen gewähren wir folgende Nachlässe auf die Teilnahmegebühr pro Person: 

  • Bei 2 Teilnehmern aus dem gleichen Unternehmen 10% Nachlass
  • Bei 3 Teilnehmern aus dem gleichen Unternehmen 15% Nachlass
  • Bei 4 Teilnehmern aus dem gleichen Unternehmen 20% Nachlass

 

 

Bitte hier zum Anmelden klicken!

 

Zum Download der AGB 2014 bitte hier klicken: AGB_01032014.pdf